Betriebsferien vom 23.06.2017 bis 07.07.2017
✓   48.000 Kunden   ✓   13 Jahre Erfahrung   ✓   Ab 2 Artikeln versandkostenfrei!   ✓

Post aus Traumland - Gute-Nacht Geschichten

Personalisiertes JollyBook:

Einzeln gedruckt mit dem Namen Ihres Kindes: Schenken Sie eine tolle Erinnerung!

Ihr Kind spielt in diesem Buch die Hauptrolle. Ihre persönliche Widmung erscheint auf der ersten Buchseite.

Preis: nur 19,99 EUR

inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten.

Vorkasse, Rechnung oder Lastschrift

Anfertigung über Partner. Versand durch uns.

Lieferzeit 12 bis 15 Werktage.

Wichtig: Betriebsferien vom 23.06.2017 bis 07.07.2017. Sie erhalten Ihre Bestellung ab dem 10.07.2017 in der angegebenen Lieferzeit.

Post aus Traumland jetzt personalisieren

Mit diesen Angaben drucken wir Ihr Buch:

Verbleibende Zeichen: 190

Widmung aussuchen

Leseprobe und Details

  • Beschreibung
  • Kundenmeinungen

Personalisiertes JollyBook:
wattierter, abwaschbarer fester Bucheinband, 32 Seiten, 21x21 cm (quadratisch)
Autor: A. Gehlen | Zeichnungen: J. Fritz | Verlag: 1Buch | Sprache: deutsch

Kuschlige Abenteuer für Aufgeweckte im individuellen Kinderbuch!

Ob lustige Streiche vom Tafelgespenst, aufregende Einblicke in das Leben eines echten Zauberers oder die unglaublichen Erlebnisse von Schutzengel Giselbert: Dieses personalisierte Kinderbuch steckt voller Überraschungen!

Hätten Sie gewusst, dass auch Zauberer gerne heiße Milch mit Honig trinken? Waren Sie schon einmal auf der Brombeerburg? Und können Sie die „Vier fliegenden Waltrauds“ zu Ihren Freunden zählen? Mit diesen personalisierten Einschlaf-Geschichten erlebt Ihr Kind hautnah, wie außergewöhnlich das Leben im Traumland ist. Denn gleich 16 Figuren erzählen ihm in persönlichen Briefen von ihren Abenteuern.

„Post aus Traumland“ ist ein individuelles Buch für Kinder, die es spannend mögen. Ein fröhlicher Vorlese-Einschlaf-Spaß für Kinder von 2 bis 8 Jahren.

Jetzt personalisieren

Die Namen und Eintragungen werden durch Ihre Angaben ersetzt. Auf Seite 1 erscheint Ihr persönlicher Gruß.

Post aus Traumland - Seite 4

Post aus Traumland - Seite 5

Uijemine Pepe,

die Schule ist schon lange aus und ich sitze auf meinem Bett und schreibe Dir diesen Gespensterbrief. Du musst wissen, hinter der Tafel in der 1a befindet sich meine Schlafhöhle. Über meinem Bett hängt die alte Kinderzimmerlampe von Pip und Carlchen. Immer wenn ich sie anschaue, fallen mir Tausend neue Streiche ein. Pip und Carlchen sind die zweieiigen Zwillinge. Von allen Kindern hier an der Schule wissen nur die beiden, wer hinter der Tafel herumspukt. Die Zwei sind meine besten Freunde. Carlchen heißt eigentlich Carlotta und ist ein Mädchen. Sie rauft aus Spaß mit ihrem Bruder, als sei sie ein Junge.

Ab und zu spiele ich mit den Kreidebuchstaben an der Schultafel Wortsalat. Ich mache aus Rosen Dosen und aus Bienen Rosinen. Dann steht an der Tafel: Die Rosinen summen in den Dosen. Aus Ball wird Knall, aus Puppe Suppe und aus Spielplatz Hosenlatz. Du kannst Dir vielleicht vorstellen, was das für ein Gekicher in der Klasse gibt. Frau Lindelund, die Lehrerin, lacht meistens mit. Sie sagt dann, dass sie sich ganz sicher sei, dass da eben noch etwas anderes gestanden habe. Aber da könne man nichts machen, diese Tafel mache einfach, was sie wolle.

Draußen sind die Laternen schon angegangen und es wird höchste Gespenstereisenbahn für mich, in der Koje zu verschwinden. Ich bin schließlich kein Nachtgespenst, sondern ein Tafelgespenst! Jetzt mache ich meine Lampe aus und habe auch schon eine klitzekleine Idee für einen neuen Streich morgen. Vielleicht singe ich in Musik einfach mal mit. Es tanzt ein Bo-Bo-Butzemann in unserem Kreis herum fidibum. Oder Bo, du hast die Gans gestohlen oder Boho in der Grube sahaß uhund schlief.

Ganz gurkengruselige Gespenstergrüße
Bo

Jetzt personalisieren

Post aus Traumland - Seite 6

Guten Abend Pepe,

bin ich froh, endlich in meinem Luftkissenbett zu liegen! Es schwebt federleicht eine Streichholzschachtellänge über dem Boden, denn es ist mit leuchtendem Lumigas gefüllt. Natürlich ist das eine meiner Erfindungen. Über meinem Bett habe ich ein Fernrohr eingebaut. Es reicht durch die Zimmerdecke bis zum Dach hinaus. So kann ich abends die Sterne am Himmel zählen, bis ich einschlafe. Aber vorher möchte ich Dir unbedingt erzählen, was mir kürzlich beim Erfinden passiert ist.

Seit Längerem schon arbeitete ich an einer Bonbonvervielfältigungsmaschine. Ich legte ein Bonbon auf das Spezial-Konglomeratglas, schaltete den Lichtgeschwindigkeitsakkumulator ein, sprach die gewünschte Anzahl der Bonbons in ein Mikrofon und zog den Kopierhebel nach oben.

Das Dumme war nur, dass ich irgendeine Winzigkeit übersehen haben musste. Statt der Bonbons warf die Maschine einhundertundzwei lebendige Kaninchen aus, etwa so groß wie Dein Daumen. Auch sehr kleine Kaninchen brauchen Futter, vor allem, wenn es so viele sind. Leider lässt mir das Erfinden nicht viel Zeit zum Gräserpflücken.

So baute ich den Apparat einfach ein bisschen um. Zwischen Turbinenkanne und Wachstumslampe pflanzte ich Löwenzahn, schraubte hier und da etwas fest und beseitigte einen Wackelkontakt. Die neue Kaninchenfuttervervielfältigungsmaschine funktioniert ausgezeichnet und das Grün schmeckt den Kaninchen. Die Kleinen sind mir richtig ans Herz gewachsen. Vor dem Schlafengehen sage ich jedem Kaninchen "Gute Nacht" und streichele ihm vorsichtig über den Kopf.

Bist du auch so müde wie ich, Pepe? Na, dann schlaf gut und träume etwas Schönes. Vielleicht von einer eigenen Erfindung.

Viele Gutenachtgrüße
Dein Patatonius Pock

Jetzt personalisieren

Post aus Traumland - Seite 7

Für die reibungslose Funktion unseres Shops nutzen wir Cookies. Mehr erfahren